Events

WASCHSALON fast & clean

solo Exhibition with ARDAN ÖZMENOĞLU

Solosausstellung mit ARDAN ÖZMENOĞLU

Colourful Meaning (scroll down for German)

ARDAN ÖZMENOĞLU, who was born in Ankara, travels and works between Istanbul, Berlin, New York and all over the world.ARDAN ÖZMENOĞLU in Basel 2012 - Photo Peter Schiering

When i got to know Ardan some years ago, i recognized at first her refreshing and strong laugh. A laughter that comes down from her soul and that is wild but honest.  For me this laughter is a means to express her joy of life, but in the same time a means of expressing a deeper understanding of the complexity, maybe even tragedy that life offers.

With Ardans’ artworks its similar. On the first glimpse they might seem colorful and even loud. But then, after the refreshment of colors and shapes calms down, you can dig into the deeper layers to find out about their meaning.

From the surface you can start to discover the way that the pieces work. The Paperworks are made out of hundreds of Post-it notes that Ardan draws on, paints on and silk-prints on.
Something that looks pretty “fast” is not always as “clean” as it looks in the first moment. It doesnt stick at the surface in the end. In my eyes its not about a fast and clean “Warholish”-remake of Pop-Art.
The Post-it notes as a medium are related to our time. And the way that Ardan treats them craftsmanlike, transforms them into contemporary statements.
Normally we use these glueing paperpieces to memorize names, dates, doodle on them, so we dont loose the ephemeral glimpses of reality. When they have done their job, we through them away. What was important yesterday is not anymore today.

When Ardan is making portraits of famous people like Columbus or Franz Kafka with this technique. It has in the first moment that “Andy Warhol” effect, but then its about finding another layer of these personalities.kafka_ardan_oezmenoglu
Something like a Portrait that is supposed to last, printed on pieces of Post-its that symbolise fugaciousness.
“WASCHSALON” .
MAY 3rd until MAY 10th

 

 

 

 

 

On behalf of “WASCHSALON” Ardan did a limited edtition (20) for SALON NEUCOLOGNE.
BRAINWASH (2014). ask for availability info/ad/salon-neucologne.de
(Inkjet on Photo-rag-Paper)

XXXXXXXXXXXX GERMAN XXXXXXXXXXXX

ARDAN ÖZMENOĞLU ist in Ankara geboren  und pendelt zwischen Istanbul, Berlin und New York.

Als ich Ardan vor einigen Jahren kennenlernte, fiel mir zuerst ihr Lachen auf. Ein Lachen, das direkt aus ihrer Seele zu kommen scheint, wild und ehrlich. Ich sehe ihr Lachen als ein Medium, ihre Lebensfreude auszudrücken und gleichzeitig ihr tiefes Verständnis der Komplexität des Lebens und der tragischen Seiten des Lebens.
Bei Ardans Kunst ist es ähnlich. Auf den ersten Blick erscheint sie vielleicht etwas zu bunt, oder gar laut. Aber wenn die Buntheit nicht mehr im Vordergrund steht, kann man sich als Betrachter in die tieferen Schichten hineinarbeiten und über ihre Bedeutung nachdenken.

Man kann immer von der Oberfläche der Werke her beginnen, aber man wird nie an der Oberfläche bleiben. Die  Papierarbeiten bestehen aus Hunderten von Post-It Zetteln. Ardan zeichnet, malt darauf und am Ende werden sie im Siebdruckverfahren bearbeitet. Was dann so “fast” und “clean” aussieht hat einen komplexen Herstellungsprozess hinter sich.
Ich sehe in Ardans Post-It Arbeiten nicht in erster Linie einen oberflächlich-affirmativen “Warhol”-Style, sondern Etwas, das sehr viel mit unserer Gegenwart zu tun hat. Die handwerkliche Sorgfalt mit der sie dieses Material behandelt verwandelt sie in ein zeitgenössisches Statement.
Normalerweise benutzen wir diese klebenden Notizzettel um Namen, Telefonnummern, Stichworte aufzuschreiben. Wir kritzeln auf ihnen, um unsere flüchtige Realtiät festzuhalten. Wenn ihr Inhalt dauerhaftere Formen gefunden hat, oder unwichtig geworden ist, schmeißen wir sie einfach weg.

Wenn Ardan ÖZMENOĞLU  Portraits von Persönlichkeiten wie Columbus oder Franz Kafka in der Post-it Technik umsetzt, wirkt das zunächst wie ein Remake von Andy Warhols Celebrity-Portraits. Aber ein Portrait, das etwas dauerhaftes sein sollte, auf so etwas Flüchtiges wie Post-Its zu übertragen offenbart eine zeitgenössiche, eine andere Sicht auf diese Charaktere.

“WASCHSALON fast and clean”
Mai 2014